Kampagne „Bürgerbündnis 2017“ nimmt Fahrt auf

Vergangene Woche hat das Kampagnenbüro in Bad Hersfeld die ersten 140 Briefe an Organisationen aus alternativ denkenden und handelnden Bereichen versandt. Darunter sind NRO und Gruppen, die sich mit Frieden, Entmilitarisierung und Abrüstung incl. Abbau der Atomwaffen, Erhaltung der Umwelt, Solidarischer Ökonomie etc. befassen. In Rückfragen werden weitere Adressen genannt, die angesprochen werden sollen.
Ein Empfänger kommentiert die Aktion so: „Ich finde die Idee spannend, dass nicht nur jede Gruppe ihre Forderungen und ihren Fragekatalog einbringt, sondern versucht wird, hier etwas zu koordinieren.“
Wie bist du auf die Kampagne gestoßen, und wie beurteilst du das Ziel, ein gemeinsames „Wahlprogramm der Zivilgesellschaft“ zu erstellen?

Weitere Beiträge im -> Blog

Wolfgang Steuer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.